Home Über Klangohr CD-Test KünstlerInnen Steinzeitklänge Im Radio Impressum Schulprojekte KreativTon

Klangohr

kreativtonlog2a
Kindermusik1a Schulband
Ohr CDschwarz
Radiogerat1 RudigerUkulele2Ausschnitt
SchwanenknochenElfenbeinflote

Gute Kindermusik im Radio: der Klangohr CD-Test jeden ersten Mittwoch im Monat in Kakadu/Deutschlandradio Kultur

zurück
Radiogerat1a

Klangohr am 6. Februar 2019 im Radio:

Tonbande & Matthäus Bär

Finalcover7CMYKbreitKopie

Er lebt in Österreich, in Wien, und singt seit 2013 für Kinder. Matthäus Bär ist bekannt für seine pfiffigen und ideenreichen Texte. Musikalisch hat er seine neueste CD an den 1980ern angelehnt, nachdem er bereits die Musikstile Rock'n'Roll und Chanson ausprobiert hatte. Die 1980er-Musik nennt man auch gerne mal Plastik-Pop, weil sehr viel Synthesizer-Klänge verwen-det wurden. Auch Matthäus fährt da einiges an Synthesizertechnik auf. "Neben Schlagzeug, einer Stromgitarre und drei Synthesizern, also elektronischen Klavieren, wenn man so will", sagt Matthäus. "Der Computer spielt auch seinen Teil mit und unterstützt uns so gut er kann. Und ich singe.“

ZUCKERMatthausBar

Im vergangenen Herbst lag eine CD im Briefkasten, die zuerst einmal so gar nichts mit Kindermusik zu tun hat. Vier junge Frauen singen gefühlvoll arran-gierte Popsongs und vor allem, sie singen wunderschön.
TONBANDE, was war das noch-mal für eine Gruppe? Ahja, das war das Nachfolgeprojekt von FIDIBUS. Initiiert von Horst Großnick an der Louis Braille Blinden-Schule in Düren.

Melissa Geray ( oben 2. von rechts) singt auf dieser CD das Lied "Every one in a while". Geschrieben hat es Musiklehrer Horst Groß-nick.(unten links, Melissa 2. von rechts.)

www.kinderhits.at

L1
MatthausBar2

© Foto: Bernd Blome

www.tonbande.info

www.fi-di-bus.de

Und dann gab es da ein Bühnenerlebnis,
das man nicht so schnell vergisst:

So fing alles an: 2004 nahm die damalige frischgebackene Kinder-musikgruppe FIDIBUS am Kinder-liederwettbewerb des WDR teil und landete auf dem 1. Platz. Für Melissa war es der erste große Auftritt. 2006 kam dann die erste FIDIBUS-CD heraus und im Juli 2007 bewertete die Kinderjury mit maximal höchsten Trompetenzahl.(Bis 2009 wurden die CDs noch mit Trompeten bewertet. Damals war Klangohr noch eine Sendung von hr2-Domino, dem ehemaligen Kinderprogramm des Hessischen Rundfunks) Melissa erinnert sich noch sehr gut an den großen Auftritt in der Tonhalle in Düssel-dorf und daran, dass die Sende-leitung plötzlich feststellte, dass man unbedingt noch ein zusätz-liches Lied benötigt.

AbaufdieReiseFIDIBUS
FIDIBUS2

2008 produzierte Horst Großnick dann auch schon die zweite FIDIBUS CD. Wieder mit dabei Melissa Geray. Und wieder gab die Kinderjury 6 Trompeten. Dann war die FIDIBUS-Zeit zu Ende.
Horst Großnick gründete die TONBANDE.

tonbandeCD1 tonbandehellosantacoverfrontrz252x252
tonbanderemix

Infos über die alte und die neue TONBANDE gibts hier:

www.tonbande.info

Mit der CD „Dieses Lied“ hat die Gruppe um Horst Großnick den Kindermedienpreis Leopold 2013 gewonnen. Melissa singt den Song "Ohne ihn". Da fragten sich doch einige, singt die TONBANDE jetzt etwa religiöse Lieder? (Wer Hilfe benötigt: Die Auflösung gibt's in der Sendung!)

Was machen denn eigentlich die Kids von damals? Wie geht es ihnen heute, singen sie noch genauso gerne, wie früher? Dass Melissa noch immer mit Begeisterung und Professionalität singt, kann man auf SUMMERWIND hören. Und was es mit ihrem ausgefallenes Hobby aufsich hat, "interessanten Stimmen lauschen", das erklärt sie hier selbst:

Louis Braille, nach dem die Blindenschule in Düren benannt ist, hat einst die Blindenschrift erfunden. Es gibt sogar eine Blinden-Notenschrift. Doch Melissa verlässt sich inzwischen eher auf ihr gutes Gehör.

Stimmt das eigentlich, dass blinde Menschen besser hören als sehende?

Mit der CD „Dieses Lied“ hat die Gruppe um Horst Großnick den Kindermedienpreis Leopold 2013/14 gewonnen. Melissa singt den Song "Ohne ihn". Da fragten sich doch einige, singt die TONBANDE jetzt etwa religiöse Lieder? (Wer Hilfe benötigt: Die Auflösung gibt's in der Sendung!)

Fidibusaktion0x0

Melissa (3. von rechts) 2004 mit FIDIBUS auf der Bühne.

In eigener Sache: Wenn sich jemand mit der Freeway-Software auskennt und weiß, wie man verhindert, dass diese unsäglichen und merkwürdigen Lücken zwischen Texten und Fotos entstehen, der ganze Aufbau der Seite in sich verrutscht, dann freue ich mich über Tipps. 1001 Dank.

Eigentlich müsste das alles so aussehen:

FreewayProbleme1
FreewayProbleme2